Meso Elektroporation

Elektroporation

Elektroporation ist die Methode, Zellmembranen durchlässiger zu machen um so Wirkstoffe in die Haut zu schleusen.
Durch ein erzeugtes elektrisches Feld ist die Transformationsrate von Stoffen sehr hoch.
Dieser Effekt wurde von den beiden Physikern Neumann 1972 sowie Zimmermann 1974 beschrieben.
Im Jahr 2003 erhielten beide Wissenschaftler den Nobelpreis für ihre Entdeckung von Feuchtigkeitskanälen zwischen den Zellen, durch die Erzeugung eines elektrischen Spannungsfeldes.
Dieses System findet heute seinen Einsatz in der Medizin und Molekularbiologie im Bereich der Verbesserung von Transportprozessen von Wirkstoffen.

 Mesoelektroporation